Zeitkonten- & Altersteilzeitmodelle

Mit Zeit Geld verdienen

Die Anzahl der Überstunden von Arbeitnehmern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Pro Jahr werden mindestens 1,7 Mrd. bezahlte Überstunden geleistet, eine Veränderung dieses Trends ist nicht abzusehen. Häufig werden sie ausgezahlt, nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben bleibt nur ein geringer Anteil netto übrig. Eine Situation, die für die meisten Arbeitnehmer unbefriedigend ist.

Das Flexi - Gesetz

Seit 1998 hat der Gesetzgeber mit dem so genannten Flexi-Gesetz (Gesetz zur sozialrechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen vom 6. April 1998) eine Möglichkeit geschaffen, mit flexiblen Zeitkontenmodellen für diese Probleme eine passende Lösung zu finden.
Mit Zeitkonten lassen sich gleichermaßen Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer umsetzen. So können beispielsweise Kosten für das Unternehmen reduziert und gleichzeitig eine bessere Verbindung von Arbeit und Privatleben für den Arbeitnehmer geschaffen werden. Darüber hinaus kann Vorsorgevermögen auf betrieblicher Ebene aufgebaut oder der vorzeitige Ruhestand verwirklicht werden.

Wie lassen sich Zeitkontenmodelle umsetzen? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen beachtet werden und welche Möglichkeiten gibt es bei der Ausgestaltung der arbeitsrechtlichen Vereinbarung?

Vorteile von Zeitkonten

  • Altersversorgung - "Die Rente ist sicher" nur die Höhe nicht. Zeitkonten können auch zur Aufstockung der Altersversorgung genutzt werden.

  • Flexibilität - Unternehmen benötigen eine Möglichkeit, auf Auftragsschwankungen reagieren zu können. Das bietet Planungssicherheit für Arbeitgeber und Arbeitsplatzsicherung für Arbeitnehmer.

  • Mitarbeitermotivation - Die optimale Verbindung zwischen Arbeits- und Privatleben wird für Arbeitnehmer immer wichtiger. Ob Elternzeit oder Langzeiturlaub eine individuelle Kombination von Beruf und Privatleben führt zu zufriedenen Mitarbeitern.

  • Kostenreduktion - Zeitkonten tragen zur Kostenreduktion im Unternehmen bei. So können z. B. mögliche Überstundenzuschläge gespart oder Fluktuationskosten gesenkt werden.

  • Vorruhestand - Ab 2009 wird Altersteilzeit nicht mehr gefördert und somit für Unternehmen unattraktiv werden. Hier schaffen Zeitkonten Abhilfe, denn damit können Sie Vorruhestandslösungen auch über 2009 hinaus realisieren.

Umsetzung

Wir haben Lösungskonzepte entwickelt, die die Realisierung von Arbeitszeitkonten einfach machen. Durch praxisgerechte Konzepte können wir eine runde Komplettlösung anbieten:
Insolvenzsicherung, Übernahme aller gesetzlichen Aufzeichnungspflichten sowie Kapitalanlage oder Versicherungslösung zur Rückdeckung von Wertguthaben sind alle vorbildlich in einem Paket gelöst.

Wir begleiten den Prozess von der Analyse bis zur Umsetzung und Realisierung im Unternehmen als kompetenter Partner an Ihrer Seite. Mehr...


Altersteilzeitlösungen

Altersteilzeitlösungen

Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer ab dem 55. Lebensjahr ein Recht auf Altersteilzeit für maximal zehn Jahre.

Arbeitszeitlösungen

Arbeitszeitlösungen

Das 1998 in Kraft getretene Flexi- Gesetz schafft eine Fülle von Möglichkeiten mit großen Vorteilen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.


Was sagt das Gesetz?

Mit dem Flexi-Gesetz (Gesetz zur sozialrechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen vom 6. April 1998) hat der Gesetzgeber eine rechtliche Grundlage geschaffen, um den zunehmenden Forderungen der Wirtschaft nach flexibleren Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitszeit Rechnung zu tragen. Mehr...

Arbeitszeitmodelle

Unter dem weiten Begriff der Arbeitszeitkonten versteht man ein Instrument der Arbeitszeiterfassung und damit zusammenhängend ein grundlegendes Steuerungselement für die Gewährleistung flexibler Arbeitszeiten. Mehr...

Insolvenzsicherung

Einen wichtigen Problemkomplex im Zusammenhang mit flexiblen Arbeitszeitmodellen stellt der Bereich der insolvenzrechtlichen Sicherung von Arbeitszeitkonten dar. Mehr...

ImpressumKontaktE-Mail an das UnternehmerHausNetzwerkpartner